Konzert: “Woody Guthrie 100″ – Tom Morello (USA), Woody Sez (USA), Wenzel & Band

In Zusammenarbeit mit “Helle Panke” e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin und der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika

Woody Guthrie 100 – Konzert zum 100. Geburtstag des legendären US-amerikanischen Singer/Songwriters (mehr darüber bei “Woody Guthrie 100″)

Woody Sez

Woody Sez

Woody Sez (USA)
“The Life And Music of Woody Guthrie”
 ist ein Musical, interpretiert von vier US-amerikanischen Schauspielern/Musikern in typischer Folkbesetzung (Gitarre, Baß, Banjo, Geige usw.). Der Titel geht auf eine gleichnamige Kolumne zurück, die Woody Guthrie in den Dreißigerjahren für den Daily Worker schrieb, die 1924 gegründete Tageszeitung der KP in den USA. Das Publikum erfährt nicht nur etwas über Guthries Lieder, sondern auch über sein Leben, seine Leidenschaft und seine Schwächen. Woody Guthrie ist Troubadour, Hofnarr und politisierender Bänkelsänger in einer Person.

Wie viele andere vor ihm schrieb er oft neue Texte zu alten Liedern und Melodien, Texte, mit denen die traditionellen Fiddletunes, Schurkenballaden, Kinder- oder Liebeslieder einen tieferen Sinn bekamen. Woody Guthrie wollte mit seiner Musik den Menschen eine Stimme verleihen, die in der Gesellschaft nicht gehört wurden. Oder wie John Steinbeck es ausdrückte: “Er singt die Lieder eines Volkes, und ich habe den Verdacht, er ist irgendwie dieses Volk. Woody hat nichts Liebliches an sich, auch seine Lieder nicht. Doch diejenigen, die ihm zuhören, werden etwas viel Wichtigeres darin finden: den Willen des Volkes, der Unterdrückung standzuhalten und gegen sie zu kämpfen.” Woody Sez legt davon Zeugnis ab. Das Programm holt Guthries Anliegen in die Jetztzeit. Mit einer Musik, die uns irgendwie vertraut ist. Ganz nach seinem Motto: “Ich möchte nur als der bekannt sein, der dir etwas erzählt, was du eigentlich schon längst weißt.

“Guthrie musical is a must-see” (Morning Star)

Aktuelle CD:

Wenzel

Wenzel

Wenzel ist seit 1976 aus der deutschen Lied- und Kulturszene nicht mehr weg zu denken. Der Vollblutkünstler hat viele Gesichter: Er ist Musiker, Sänger, Komponist, Regisseur, Autor und Clown in einer Person. Er verweigert sich allen Schubladen, ist ein “Allround-Talent”, das “wie kaum ein anderer mit Sprache zu jonglieren versteht” (Nordwestfälische Zeitung). Mit unnachahmlicher Leichtigkeit verbindet er Melancholie und Lebenslust, und es ist nahezu unmöglich, seinem Sprachwitz und seiner mitreißenden Energie zu widerstehen. 1986 veröffentlicht Wenzel seine erste Schallplatte, “Stirb mit mir ein Stück”, sie erlangt schnell Kultstatus. Es folgen bis heute über 30 CD Veröffentlichungen und mehrere Bücher. Charakteristisch für Wenzel sind Vertonungen großer Texte anderer Künstler, wie zum Beispiel Theodor Kramer, Christoph Hein, Henriette Haill, Woody Guthrie, Bob Dylan.

Tourneen führten Wenzel durch Frankreich, Österreich, Amerika, Nikaragua, die Türkei… Er stand mit Arlo Guthrie, Randy Newman, Ferhat Tunc, Konstantin Wecker und vielen anderen auf der Bühne. Er hat Ehrungen überstanden von der GOLDENEN AMIGA, dem Heinrich-Heine-Preis über den Deutschen Kleinkunstpreis, die Ehrenantenne des Belgischen Rundfunks, den deutschen Liederpreis bis zum Preis der deutschen Schallplattenkritik (acht Mal). Er bleibt sich dennoch treu und kümmert sich weder um Schubladen noch modische Attitüden. Sein Werk speist sich aus einer schier unerschöpflichen Quelle. Zuletzt erscheinen die CD “Kamille und Mohn” und ein neuer Gedichtband “Seit ich am Meer bin” mit einem gleichnamigen Hörbuch. 2002/2003 hat Wenzel unveröffentlichte Texte von Woody Guthrie vertont und auf der CD “Ticky Tock – Wenzel singt Woody Guthrie” veröffentlicht. Diese Lieder wird er zum Jubiläum “Woody Guthrie 100″ natürlich wieder singen.

Aktuelle CD:


Tom Morello

Tom Morello

Was verbindet Tom Morello (USA) mit US-Präsident Obama? Beide haben einen kenianischen Vater und eine weiße US-amerikanische Mutter. Beide stammen aus dem Mittleren Westen des Landes und haben einen Harvard-Abschluss. Das ist aber auch schon das Ende der Gemeinsamkeiten. Denn anders als bei Obama ist Morellos Name eng mit moralischem Aufbegehren und handfestem Widerstand gegen die Ungerechtigkeiten der Gesellschaft verbunden. “Wer Veränderung will, der muss selbst dafür sorgen”, sagt er. Von “oben herab” würde sich die nicht einstellen.

Berühmt wurde Tom Morello als Gitarrist von Rage Against The Machine und Audioslave. In der Liste der 100 besten Saitenzauberer aller Zeiten des Rolling Stone rangiert er auf Platz 26! Teil seines sozial-musikalischen Engagements ist sein Alter Ego als The Nightwatchman – als Alternative zu den aufwändigen Megashows von Audioslave konzipiert. “One Man Revolution” hieß 2007 sein Solodebüt als Sänger, nur mit akustischer Gitarre und Mundharmonika – in Anlehnung an Woody Guthrie. Sein aktuelles Album “World Wide Rebel Songs” erinnert musikalisch wieder mehr an die Rockmusik seiner alten Bands. Am politischen Anspruch seiner Texte hat sich nichts geändert. “Troubled times call out for troubled songs!”, lautet Morellos Motto. Wobei er eins ganz sicher wisse: “Es gab keine erfolgreiche progressive, radikale oder revolutionäre Bewegung in unserem Land ohne guten Soundtrack.” Tom Morello versteht sich als Teil dieses Soundtracks und verbreitet ihn überall dort, wo er auftritt, ob bei Occupy Wall Street oder bei den Protesten gegen Wisconsins Gouverneur Walker.

Aktuelle CD:

RootMusic BandPage by Tom Morello

4 Kommentare zu „Konzert: “Woody Guthrie 100″ – Tom Morello (USA), Woody Sez (USA), Wenzel & Band“

Kommentieren

News-Themen
News-Abo
Videoclips
Festivaltrailer 2008
News-Archiv